Team
 
 
Yogacharya Ananda Leone
Ananda liebt Yoga. Seit 30 Jahren praktiziert er mit Freude und Genuss, und diese vermittelt er in seinem Unterricht. Die Erfahrung mit großen Meistern unserer Zeit in Indien, u.a. mit Dr. Swami Gitananda, B.K.S. Iyengar, Patabhis Jois; und im Westen John Friend, Rodney Yee, Bridget Woods-Kramer, vertiefen sein Verständnis für eine ganzheitliche Annäherung für Körper und Seele. Sein Unterricht (astanga sādhana) ist erfüllt mit dieser Begeisterung und Hingabe. Astanga sādhana ist dynamisch, präzise und gleichzeitig mit einer tiefen Verbundenheit mit dem spirituellen Weg. Er umarmt die tradition mit vollem Herzen, und ist neugierig auf die neuen Erkenntnisse von Medizin und Psychologie. Er lebt zwischen Berlin, wo er auch den YogaRaum Berlin in Kreuzberg mit leitet, und Bali, wo er seinen Ashram aufbaut und das lokale Yogafestival mit organisiert.
     
 
Doretta Dow
Doretta, geboren 1961, studierte Psychologie (B.A.) und Französische Literatur (M.A.) in den USA, bevor sie 1987 nach Berlin kam. Sie ist Yogalehrerin BDY (Yoga Akademie Berlin 1993) zertifizierte TriYoga Lehrerin (Basics), Moderatorin BDY, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Phoenix Rising Yoga Therapy Practitioner.
In Dorettas Yogakursen wird in den ersten drei Terminen im Monat im TriYoga Flow Stil geübt. Ziel dieser Stunden ist es, einen ruhigen, wachen Zustand zu ermöglichen, wo Stille und Fluss empfunden werden können. Eine Stunde besteht aus Wahrnehmungsübungen, fließenden Bewegungsabläufen, Verweilen in Yogahaltungen , Atemübungen, Entspannung und Stillem Sitzen/Meditation. Es geht um Entschleunigung und ein liebevolles Annehmen von dem, was ist. Am letzten Termin im Monat wird der Fokus auf die Kräftigung der tiefliegenden, stabilisierenden Muskeln (Core Stability) gelegt mit Übungen aus der Pilates- und Beckenbodenarbeit.
Über Yoga sagt Doretta: Wenn wir unseren Körper im gleichmäßigen Tempo bewegen und dabei unserer Atmung folgen, entsteht eine lebendige Stille. In dieser Stille können wir Klarheit, Herzenswärme und Heilung finden. Du bist willkommen!
dorettadow(at)gmail.com www.dorettadowyoga.com
     
 
Doreen Haberland
Doreen Haberland wurde 1967 in Rathenow geboren. Zunächst erlernte sie den Beruf als Krankenschwester. Im Anschluss absolvierte sie die Ausbildung zur Modernen Tänzerin in Berlin. Im Laufe des Tänzerberufes erfuhr sie immer mehr die Bereicherung und Wichtigkeit des Yoga für ihre künstlerische Tätigkeit und für ihr Leben. Yogalehrerausbildung an der Yoga Akademie Berlin, Abschluss als Yogalehrerin BDY/EYU im Jahr 2005.
Ihre Ausbildung zur Kinderyogalehrerin erhielt sie bei Petra Proßowsky 2005.
Als Yogalehrerin ist sie seit 2002 in Berlin-Mitte tätig. Ihre 10-jährige Erfahrung als Kindertanzlehrerin lockert auch den Yogaunterricht für Erwachsene spielerisch auf.
Regelmäßige Yoga-Tanz Workshops und Auftritte, unter anderem bei Yoga-Festival Berlin, bereichern ihren Unterricht. Sie bietet auch Yogareisen an. Sie unterrichtet seit 20 Jahren Yoga und Tanz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. www.yogatanz.de
yogatanz@gmx.de Tel: 44 05 83 03
     
 
Peter Hein
Gärtner und Biologe, Yogalehrer (BDY/EYU) ausgebildet an der Yoga Akademie Berlin, übt seit vielen Jahren begeistert Yoga. Ihn faszinieren besonders die Auswirkungen, wie sie Yoga auf die äußere und innere Lebensqualität hat. Mit kraftvollen Standhaltungen, energetisierenden Sonnengrüßen und stabilisierenden Gleichgewichtsposen werden die Qualitäten des Yoga vermittelt und können direkt erfahren werden. Peters 60-minütiger Yogaunterricht für Morgengenießer ist ideal, um kraftvoll und ausgeglichen den Tag zu beginnen.
     
 
Jasmin Kassem – Praxis und Didaktik
Jasmin ist BDY-Yogalehrerin (+1000 UE) und gibt fortlaufende Kurse und Workshops. Sie unterrichtet als Dozentin für die Yogalehrer-Ausbildung der Yoga Akademie die Fächer „Praxis und Didaktik“ und Sadhana. Ebenso ist sie als Moderatorin für die Lehrproben tätig. In einer Shiva Shakti Praxis mit Jasmin findest du über die Erfahrung von Kraft und Dynamik einen fließenden Übergang zu Ruhephasen, Entspannung und Meditation. Kraftvoll fließend und achtsam meditativ bewegst du dich durch dynamische Bewegungsabfolgen (vinyasa flows). Ebenso hälst du bestimmte Yogastellungen (asanas), mal stabil und kräftigend und zum Ausklang regenerierend und entspannend. Durch deine bewusste Atmung lernst du die Gedankenströme zu verlangsamen und mehr Leichtigkeit und Lebensenergie zu entfalten. Jasmins Anleitung unterstützt dich eine gesunde und präzise Ausrichtung zu finden und mit der Individualität deines Körpers umzugehen. Die vielseitigen und inspirierenden Aspekte der Yoga-Philosophie fließen spielerisch in Jasmins Stunden hinein. Dadurch kann sich jede/r eingeladen fühlen, die gewohnten Denk- oder Verhaltensmuster zu reflektieren und den Blick für das Wesentliche zu klären..... : )
www.soulyoga-berlin.de | mail: yoga@soulyoga-berlin.de | fon: 0177 33 089 22
     
 
Lui Winckler
praktiziert seit über 13 Jahren Yoga und hat im November 2015 ihre BDY/EYU Ausbildung (950h) abgeschlossen. Sie ist eine langjährige Schülerin von Ananda Leone (Siva Sakti Yoga), die auch Erfahrungen in anderen Yogastilen bei unterschiedlichen Lehrern im Lauf der Jahre gesammelt hat. (Nancy Jovanovic, Detlev Alexander, Patricia Thielemann (Vinyasa Yoga), Julian Middendorf (Nivata Yoga), Karl Straub (Jivamukti Yoga), Karl Kolb (Astanga Yoga), Maxim Kuschpel (Kundalini Yoga). Als Mutter von zwei Söhnen (geb. 1993 und 2004) und durch ihren Background als Grafikdesignerin ist sie immer wieder aufs neue inspiriert, ihren Unterricht kreativ zu gestalten. Vertraute Übungen treffen auf überraschende, neue Perspektiven; Asana, Pranayama, philosophische Einblicke und Meditation verschmelzen beständig bereichernd miteinander.
c.winckler@snafu.de www.luiyoga.com
     
 
Susanne Gasde
Susanne ist gelernte Journalistin und hat 2015 ihre vierjährige Ausbildung an der Yoga Akademie Berlin abgeschlossen. Yoga gehört seit langen Jahren zu ihrem Alltag. Er ist für sie ein Weg, Menschen auf allen Ebenen ihrer Persönlichkeit anzusprechen – auf der physischen, emotionalen, geistigen und der spirituellen. In ihrem Unterricht lernen die Teilnehmenden, aus der Hektik des Alltags zu sich zu kommen, sich achtsam zu bewegen und in den unterschiedlichsten Stellungen auszurichten. Sie entdecken die beruhigende Wirkung des bewussten Atmens und erforschen in der Stille die Weite ihres inneren Universums.
     
 
Brigitte Gerber
Brigitte ist Yogalehrerin BDY/EYU und Achtsamkeitstrainerin, sowie (urspr.) Theologin und Therapeutin (Gestalttherapie) im sozialen Feld. Herzstück ihrer Arbeit in allen Bereichen, insbesondere auch als Mutter, ist die Übung der Achtsamkeit. Seit nahezu 20 Jahren praktiziert und seit ca 15 Jahren unterrichtet sie diesen uralten, universellen und hochaktuellen Weg. Angefangen hat er mit der ZEN-Meditation, weiter über Hatha-Yoga, Tandava (meditativer Tanz) bis hin zu MBSR (Mindfulness-Based-Stress-Reduction, Jon Kabat-Zinn u.a.). Dabei hat sie den nachhaltigen Wert für ihre eigene Gesundheit und ihr Wohlbefinden, für Konzentration und Fokus, Klarheit und Balance, mehr Präsenz und innere Gelassenheit in Arbeit und Alltag, auch in schweren Zeiten, erforscht. Und sie entdeckt ihn täglich neu. Zahlreiche Studien und Erfahrungswerte vieler Menschen bestätigen diese Wirkungen. Inhalte ihres Kurses sind u.a. Meditationen (Beobachtung von Atem, Körper, Geräuschen, Gedanken); sanfte Yogapraxis; bodyscan (Körperwahrnehmung), achtsames Gehen, Entspannungspraktiken (Muskelentspannung), die Übertragung in Alltag und Arbeit (Miniübungen), Visualisierungen und Anregungen zB zu den Themen Stress, Selbstfürsorge, guter Kontakt und Gesundheit.
Mehr Informationen unter www.brigittegerber.de
     
 
Robert Murat Freimuth
Jahrgang 1971, geboren in Berlin, tätig als Theaterpädagoge, Erzieher und Heilpädagoge, sowie mit einer Ausbildung zum Mediator.
Robert hat stets den ganzheitlichen Menschen im Sinn. Für ihn ist Yoga gelebte Philosophie, Spiritualität und körperliche Bewegungskunst in Einem. Genau diese besondere Mischung fasziniert Robert und bereichert sein Leben. Roberts führt dich achtsam an die Grenzen, sodass du dein eigenes Potenzial entdecken und weiterentwickeln kannst. Durch Roberts präzise Anleitungen erlebst du deine individuelle Form des Yoga. Gleichzeitig erfährst du bewusstes und tiefes Atmen. Die Asanas werden stabil, aber dennoch mit Leichtigkeit ausgeführt. Kraftvoll- dynamische (shiva) Bewegungen wechseln sich mit sanften und meditativen (shakti) Bewegungsfolgen ab. So wird der Körper gekräftigt, stabilisiert und gedehnt Es gibt Zeit zum Nachspüren und Innehalten um das Erlebte zu verarbeiten. Ein geführtes Pranayama (Atemlenkung) mit anschließender Stille (Kurzmeditation) sind Teil des Unterrichtes.
Robert ist es wichtig, in der Yogapraxis Erfahrungen zu ermöglichen, die in den Alltag integriert werden können. Dies geschieht auf allen Ebenen, körperlich, geistig, seelisch.
Atha yoga-anuśāsanam
Hier beginnt Yoga!